top of page
  • AutorenbildMarc

So war das Summerjam Festival 2019

Aktualisiert: 17. März 2021

Unter dem Motto "A way of life" fand vom 05. bis 07. Juli 2019 das 34. Summerjam Festival am Fühlinger See statt.

Bei bestem Wetter und Temperaturen über 25°C heizten die Live-Acts auf zwei großen Bühnen den Tausenden Besuchern ordentlich ein.

Viele internationale, teils aus Jamaika, Europa, aber auch einheimische Künstler spielten auf dem größten Reggae Festival Deutschlands.

Dies spiegelt sich auch beim Publikum wieder, neben Fans aus Deutschland kommen viele Besucher aus Frankreich, Belgien oder Holland nach Köln.

Headliner war dieses Jahr der 45-jährige Jamaikaner Buju Banton, der seinen Auftritt am zweiten Tag des Festivals hatte.

Besonders am ersten Tag liegt der Fokus neben dem Reggae, auch bei einigen Rap und Hip-Hop Künstlern.

Der Samstag ist dann ausschließlich dem Reggae gewidmet und ließ neben dem Headliner weitere Größen wie Dub Inc, Protoje uvm. auftreten.

Sonntags endete das Festival leider schon wieder. Hier gab es dieses Jahr neben einem Auftritt der Reggae-Legende Jimmy Cliff wieder einige Rap Künstler.

Den Abschluss auf der Green Stage feierten die 257ers mit ihren Fans.

Seit etlichen Jahren ist der Fühlinger See in Köln die Heimat des Summerjam.

Dies spiegelt sich auch bei den Acts wieder. Die Kölner Karnevalsband Querbeat sorgte am Samstag und der Rapper Mo-Torres am Freitag für eine ausgelassene Stimmung.

Hier ist noch die ausführliche Running Order 2019:

Wie jedes Jahr gab es auch 2019 einige Veränderungen.

Die Dancehall Area wurde vom Parkplatz P8 wieder auf die Festival-Insel verlegt.

Erstmals wurden 2019 in der Chill-Out Area Powerbanks mit Summerjam Logo verkauft oder verliehen. Für Festivals finde ich diesen Service eine wirklich gute Idee.

Gegen eine Kaution von 20€ konnte eine Powerbank ausgeliehen und beliebig oft gegen eine neue ausgetauscht werden.

Für Speisen und Getränke war auf der Festival-Insel und auf dem Parkplatz P2 ausreichend gesorgt.

Die Auswahl ging von afrikanischen über asiatischen bis zu amerikanischen Spezialitäten.

Als Dessert gab es dieses Jahr dann einen Eisstand mit wirklich guten Sorten oder an jeder Ecke die typischen Crepes.

Mir persönlich fehlen leider sehr die Pulled Pork Burger, welche es in den vergangenen Jahren gab :(

Rund um die Bühnen standen einige Cocktailstände, Bierbuden oder Zelte mit dem fruchtigen Jamaika Rum Punch.

Leider ging das Festival am Sonntag schon wieder zu Ende, jedoch nicht ohne einen würdigen Abschluss.

Direkt im Anschluss an das Konzert von Jimmy Cliff fand ein großes Feuerwerk an der Red Stage statt.

Bilder vom Festival-Wochenende und dem Feuerwerk findet ihr in zwei Galerien ;)

Galerie Festival

Galerie Feuerwerk


Nächstes Jahr feiert das Summerjam sein 35.Jubiläum vom 03. bis 05. Juli 2020.

Earlybird Tickets können bereits auf der Website bestellt werden.

Bleibt zu erwarten, welche Überraschungen zum Jubiläum auf die Reggae-Fans warten.


86 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page