top of page
  • AutorenbildMarc

So ist der neue Hauptstadtflughafen BER

Aktualisiert: 17. März 2021

Dank der chaotischen Baugeschichte dürfte der neue Hauptstadtflughafen in ganz Deutschland und international etwas an Berühmtheit erlangt haben.

Unter dem offiziellen Namen Flughafen Berlin Brandenburg-Willy Brandt, kurz BER, wurde der Flughafen am 31. Oktober 2020 eröffnet.

Nach langen Planungen und politischen Diskussionen wurde beschlossen, den neuen Flughafen auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Berlin Schönefeld zu errichten.

Der Bau begann am 05. September 2006 und sollte im November 2011 eröffnet werden.

Was jedoch folgen sollte, war fast für die gesamte Nation ein Witz. Aufgrund schwerwiegender Baumängel, vor allem beim Brandschutz, verschob sich die Eröffnung von Jahr zu Jahr.

Die Flughafenchefs und führende Ingenieure gaben sich reihenweise die Klinke in die Hand, bis nun tatsächlich die Eröffnung im Herbst/Winter 2020 anstand.

Flughafen Berlin Brandenburg - Willy Brandt

Innerhalb einer Woche zogen alle Fluggesellschaften vom Flughafen Tegel zum neuen BER um, durch die Corona-Pandemie wurde dies bedeutend einfacher.

Am 08. November 2020 war Berlin Tegel Geschichte, unsere Hauptstadt besitzt nun also nur noch einen Flughafen.

Einen ausführlichen Artikel über den letzten Betriebstag von Tegel findet ihr im Reiseblog.

Der BER geht nun mit dem neuen Terminal 1 und dem Terminal 5, welches der alte Flughafen Schönefeld ist, an den Start.

Terminal 2 ist ebenfalls bereit, wird wegen der anhaltenden Pandemie jedoch noch nicht benötigt.

Insgesamt hat der Flughafen BER nun eine Passagierkapazität von 46 Millionen Passagieren pro Jahr, worauf 28 Millionen auf Terminal 1, weitere 6 Millionen auf Terminal 2 und 12 Millionen auf Terminal 5 entfallen.

Erweiterungen des Flughafens durch die Terminals 3 und 4 sind vorgesehen.

 

Zu den neuen Terminals 1/2 gehört auch ein eigener Bahnhof mit Anbindung an den Regionalverkehr der DB, sowie Anschluss an die Berliner S-Bahn.

In die Berliner Innenstadt gelangen Fahrgäste am besten mit den Linien der S9, S45 und dem Flughafen-Expresszug FEX.

Es wird zur Fahrt ein Ticket im Regeltarif Berlin ABC oder BC benötigt, da sich der Flughafen im Tarifbereich C befindet.

Mehr zum Thema Fahrkarten in Berlin und zur Funktion der Automaten findet ihr auf meiner Seite Berlin.

Auch zum Transit in das 2km entfernte Terminal 5 müssen Passagiere die öffentliche S-Bahn nutzen, es gibt kein kostenloses Transportsystem des Flughafens.

Dies bedeutet, Fluggäste müssen ein Kurzstreckenticket der Berliner S-Bahn kaufen, um vom Terminal 1/2 zum Terminal 5 zu gelangen.

Bahnhof Flughafen BER - Terminal 1/2

Um von den Bahnsteigen zum Check-In zu gelangen, muss die Ankunftsebene durchquert werden, hier warten viele Geschäfte auf die Passagiere.

Ist noch etwas Zeit bis zum Abflug, gibt es über der Abflugebene eine große Besucherterrasse. Von dieser bietet sich ein schöner Blick über die A-Gates des Flughafens, die beiden Start-Landebahnen befinden sich jedoch seitlich und können leider nicht komplett eingesehen werden.

Besucherterrasse des Terminal 1

Nach der Sicherheitskontrolle müssen Passagiere durch den riesigen Heinemann-Duty-Free- Shop, bevor sie zum "Marktplatz" gelangen.

Hier teilt sich das Terminal in A- und B-Gates, sowie in Schengen und Non-Schengen-Bereiche. Zur Passkontrolle führen Rolltreppen eine Ebene höher.

Am Marktplatz sind auch der Food-Court mit einigen Restaurants und Bars wie der legendären "Ständige Vertretung - StäV", sowie eine Vielzahl an Geschäften angesiedelt.

Zu diesen zählt auch ein Lufthansa WorldShop, der ebenfalls vom Flughafen Tegel umziehen musste.

Außerdem befinden sich neben den Standard Duty-Free-Shops ein Ampelmann und Lego

Store am Flughafen BER.

Geschäfte nach der Sicherheitskontrolle

Terminal 1 verfügt außerdem über 3 Lounges für abfliegende Gäste.

Lufthansa wird am BER eine Business- und eine Senator-Lounge anbieten, wegen der Corona-Pandemie und den sinkenden Fluggastzahlen wird vorerst jedoch nur eine eingeschränkte Lounge betrieben.

Der Eingang zu dieser Lounge befindet gegenüber des Gates B20.

Einen separaten Bericht zu dieser neuen Lounge findet ihr auch in meinem Reiseblog.

Außerdem bietet der Flughafen die Lounge Tegel (Gate B17/18) und die Lounge Tempelhof (Gate A20), welche momentan gegen eine Gebühr von 45€ nutzbar sind.

Mit welchen Programmen und mit welchen Partnerairlines Zugang besteht, wird momentan noch verhandelt.

Lufthansa Lounges am BER

Sobald auch Terminal 2 in Betrieb geht, sammeln sich die meisten großen Airlines wie Lufthansa, Air France, Austrian Airlines, British Airways, Delta, EasyJet, Qatar, Swiss, Turkish Airlines, United Airlines etc. weiterhin am Terminal 1.

Im Terminal 2 werden dann Aer Lingus, Air Baltic, Eurowings, Norwegian, Vueling und WizzAir angesiedelt sein.

Vom alten Flughafen Schönefeld (Terminal 5) starten dann viele Low-Cost-Carrier wie Ryanair, Onur Air, Corendon und Pegasus, jedoch auch unsere beliebten Ferienflieger wie Condor, Tuifly und Sundair.

 

Bleibt nur zu hoffen, dass die technischen Mängel am BER der Vergangenheit angehören und der neue Hauptstadtflughafen durchstarten kann.

Galerie Hauptstadtflughafen BER


92 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page